Die Goethe-Schule als Schwerpunktschule

Im Schuljahr 2010/2011 wurde Goethe-Schule zur Schwerpunktschule ernannt. Die Errichtung von Schwerpunktschulen ergibt sich aus der Umsetzung  der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, die am 13. Dezember 2006 von der UN-Vollversammlung beschlossen wurde. Danach sind die Vertragsstaaten völkerrechtlich verpflichtet, das Recht auf Bildung für Menschen mit Behinderungen ohne Diskriminierung und auf der Grundlage der Chancengleichheit in einem inklusiven Bildungssystem zu gewährleisten.
Das heißt, dass niemand auf Grund einer Behinderung aus dem Regelschulsystem ausgegrenzt werden darf.  Ein erster Schritt zur Umsetzung dieses Grundrechtes stellt die Integration von Förderschüler in die Regelschulen dar, die nun als Schwerpunktschulen  bezeichnet werden.

(Weitergehende  Information in: Brigitte Schuhmann: Inklusion statt Integration – eine Verpflichtung zum Systemwechsel )

Konkret bedeutet dies für die Schwerpunktschule: Schülerinnen und Schüler, bei denen  sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt wurde, können integrativ in der Grundschule gefördert werden.
Die Entscheidung über den Förderort trifft die Schulbehörde nach Anhörung der Eltern und auf der Grundlage eines sonderpädagogischen Gutachtens.

Daraus ergibt sich folgender ...

Auftrag der Schwerpunktschule

Schwerpunktschulen entwickeln ein schuleigenes
Konzept (Qualitätsprogramm) zur individuellen Förderung
eines jeden Kindes und Jugendlichen.

 

Das Lernen und Unterrichten erfolgt nach den Grundsätzen:    

 

jeder Schüler hat sein eigenes Lerntempo und  individuelle Lernziele,

Förderschüler und Regelschüler leben und lernen gemeinsam.

Ziel ist,mit individuellen Hilfen eine den persönlichen

Möglichkeiten entsprechende schulische Bildung

zu verwirklichen. (z.B.: FSch-Abschluss)

Der Unterricht ist zieldifferent.

Unterricht erfolgt nach Lehrplänen der Förderscshule.

Unterricht richtet sich nach individuellen Förderplänen.

 

In der Grundschulordnung (§ 28 und 29) finden sich konkrete Regelungen zur Umsetzung.

 

Umfassende Informationen zum Thema Schwerpunktschule finden sich im Kompendium Schwerpunktschulen, mit Fragen, Antworten und Fallbeispielen aus der Praxis für die Praxis.

Hier finden Sie uns:

Goethe-Schule Höhr-Gernzhausen
Schulstraße 9
56203 Höhr-Grenzhausen

Tel.: 02624/4749  
Fax: 02624/9429265

E-Mail:

goethe-schule@gs-hoehr-g.de  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Goethe-Schule